Dreiflüsse-Trachtengau Passau

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start - Aktuelles - Berichte - Trachtenjugend ist das junge Gesicht der Kulturarbeit

Trachtenjugend ist das junge Gesicht der Kulturarbeit

E-Mail Drucken PDF

Es war ein farbiges Bild, in das die über 150 Kinder und Jugendlichen aus dem Dreiflüsse-Trachtengau Passau mit ihren Vereins-T-Shirts das Bürgerhaus Würding tauchten. Dort hatten sich die jungen Trachtler zum Gaujugendtag getroffen, der in diesem Jahr vom Trachtenverein „Grenzlandla“ Gögging organisiert wurde. Begonnen hatte der Gaujugendtag mit einem Gottesdienst im Würdinger Bürgerhaus, den Bad Füssings Pfarrer Andreas Rembeck mit den Burschen und Dirndln feierte und der durch die Würdinger Dorfmusik und den Chor „Ave Cantora“ musikalisch gestaltet wurde.

 

Kurz vor den Sommerferien, stellte er die Freizeit in den Mittelpunkt seiner Predigt. „Ihr nehmt euch Zeit für den Trachtenverein, die Pflege von Traditionen und Kultur. Dabei ist es wichtig, dass ein Gleichgewicht zwischen Schule und Freizeit, aber auch zwischen Gott und den Menschen besteht, so Rembeck. Alois Hofmann, der Vorstand der Grenzlandla“, begrüßte die Kinder und Jugendlichen zusammen mit ihren Betreuern in Würding. Die Grenzlandla hatten viele Aktionen vorbereitet, die er ihnen kurz vorstellte. So vergingen die Stunden bis zum Nachmittag wie im Flug, da auch die Gemeinschaft der jungen Trachtler im Mittelpunkt der Veranstaltung steht. Bis zum Nachmittag wurde der Lebendkicker vor dem Würdinger Bürgerhaus belagert. Nicht nur die Jugendgruppen untereinander lieferten sich spannende Spiele, sondern auch aus den verschiedenen Trachtenvereinen. Auch an der Selfiebox herrschte bis in den Nachmittag reger Betrieb. Ebenso war eine Tischkegelbahn aufgestellt und vor dem Bürgerhaus war die Möglichkeit zum Basteln. Das regnerische Wetter machte allen nichts aus – im Gegenteil. Dem Regen von oben, halfen die jungen Trachtler mit Wasser aus dem Schlauch der FFW Würding nach. Die Feuerwehrler hatten hinter dem Bürgerhaus ein Zielspritzen aufgebaut. Die Heimat des Gögginger Trachtenvereins konnten die Jugendgruppen aus dem Dreiflüsse-Trachtengau bei einer Schnitzeljagd durch Würding kennenlernen. Am Nachmittag wurde dann im Bürgerhaus Platz geschaffen, denn auch gemeinsame Volkstänze durften beim Gaujugendtag nicht fehlen. Es war ein großer Kreis, als einige Volkstanzrunden gedreht wurden, die Gauvortänzer Thomas Roßmeier ansagte. In seinem Grußwort bedankte sich Christoph Hauzeneder im Namen des Dreiflüsse-Trachtengaues bei den Gögginger Trachtlern für die Vorbereitung und die Arbeit im Hintergrund des Gaujugendtages. „Beim Gaujugendtag, steht ihr im Mittelpunkt,“ so Hauzeneder zu den Burschen und Dirdln. Er wünschte den jungen Trachtlern, die aus dem gesamten Dreiflüsse-Trachtengau von Buchberg im Bayerischen Wald bis nach Ering am Inn nach Würding gekommen waren viel Spaß bei den angebotenen Aktionen. Auch Kreisrat Hans Danner, der in Vertretung von Landrat Franz Meyer gekommen war, stellte das Miteinander in den Mittelpunkt seines Grußwortes. „Ihr seid das junge Gesicht der Kulturarbeit und Botschafter unseres Landkreises“, so Danner. Ebenfalls Bad Füssings dritter Bürgermeister Martin Neun ermutigte die Burschen und Dirndln sich weiter für die Heimat und ihre Bräuche einzusetzen. „Macht so weiter – euer Engagement ist wichtig!“










 

gau2.jpg
<<  November 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
192021222325
272829  
<<  Dezember 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     
  3  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
242526272829
31      

Zur Zeit online

Wir haben 77 Gäste online
Seitenaufrufe : 1145299